erste eigene Baustelle bei meinem Opa

Bei meinem Opa hatte ich die erste eigene Baustelle. Da meinem Opa die Hofeinfahrt mit den Jahren zu eng wurde, musste irgend einer seinen Hof neu anlegen. Da ich eine Lehre als Landschaftsgärtner mache, war das eine Chance, mein Können unter Beweis zu stellen. Am 26.8.2011, 8:00 Uhr kamen wir auf die Baustelle, Pflaster und anderes Baumaterial waren schon vorort. Der TB 250 Takeuchi (5 Tonnen Bagger) kam um 8:30 Uhr. Ich fing sofort an, die bestehende Mauer und den bestehenden Torpfosten heraus zu reißen. Um 12:30 Uhr war die ganze Mauer verschwunden und der Mubo (Mutterboden) ausgebaggert und abgefahren. Nach dem Mittag kamen 8 m³ 0/32er FS Kies (FS= Frostschutz), den ich kurz danach einplanierte und verdichtet. Kurz vor 15:00 Uhr fingen wir an, die Schalung aufzubauen. Am Samstag um 9:00 Uhr wurde dann 2,5 m³ 0/16er Beton geliefert. Am Montag ging es erst an's Ausschalen und den Untergrund für das Pflaster vorzubereiten. Montagmittag bis Dienstagmittag haben wir das Pflaster verlegt und eingeschnitten. Dienstagabend waren wir komplett fertig.