Liebherrbagger mit kurzem Stiel

Liebherr R 954 C mit Abbruchgreifer.

Im Orginal misst der Bagger in der Länge 10,5m, in der Höhe 3,9m und in der Breite ist der Bagger 3,7m. Im Modell beträgt die Länge 1.85m, in der Höhe 0,50m und in der Breite 0,43m. Er wurde im Maßstab 1:8 gebaut. Das verwendete Material ist: 19mm Fichtenholz, 5mm Pappelholz, 3mm Pappelholz, 30mm und 20mm Rundstäbe, 3mm und 4mm Alu Rundprofile, 3mm Messing Rohre und ca. 4m leere Kabel. Der Unterwagen besteht gößtenteils aus 5mm Pappelholz. Die Antrieb- und Leiträder sind aus der Baumarkt gekauft. Die Kettenglieder sind selbst hergestellt und wiegen zusammen ca. 2,5 kg. Die 3- Steg Bodenplatten sind 9cm lang und 3cm breit. Die eigentliche Ketten auf der die Bodenplatten sitzen, sind auch wie im Orginal (auf den Bilder unten gut zu sehen). Der Drehkranz ist aus zwei 20mm starken runden Holzplatten ausgesägt und verleimt. Der Boden des Oberwagen besteht aus einer 19mm Fichten Platte, auf die der Aufbau drauf geleimt wurde. Das Kontergewicht besteht aus zwei aufeinander geschrauben Holzbalken die Mit der Schleifmaschinen in Form gebracht wurde. Die Audeckung des Motors ist auch wie die Kabinentür mit zwei Schanieren versehen.Der Ausleger ist aus 5mm Pappel aufgebaut und ist innen hohl. Der Stiel wurde nach dem gleichen verfahren wie der Ausleger gebaut. Die Zylinder sind aus 30mm starken Rundrohre aufgebohrt und mit 20mm Kolbenstangen versehen. Dies war die schlimmste Arbeit am ganzen Bagger, da ich die Zylinder mit der Bohrmaschinen nit einem 20mm starkem Bohrer 30cm tief bohren musste und konnte mir daher keine Abweichung des Bohrers leisten. Die Hydraulikleitungen sind aus leeren Kabeln und 4mm Messingrohre. Mit kleinen Schraubösen habe ich die Messingleitungen angelötet. Der Löffel ist von mir selbst gebaut und auch mit einem selbst gebautem Schnellwechsler versehen. Die Bolzen sind bei diesem Bagger etwas größer ausgefallen nämlich mit M8 Schrauben und Muttern. Die Innenausstattung ist aus 19mm Fichte und 5mm Pappel hergestellt. Der Fahrersitz ist mit Schaumstoff und schwarzem Stoff überzogen. Die Joysticks sind auch wieder mit Kulifedern ausgestattet.Die Scheiben sind aus 2,5mm starkem Pleksiglas hergestellt. Für ein sicherer Stand bei der Wartung des Motors habe ich 120er Schleifpapier zurecht geschnitten und als Antirutschmatten oben drauf geklegt (auch mit UHU Endfest 300).